Veloverlad – ein interessante Blog, glaubzmer

14/10/2014

Dokuwiki

Filed under: Lesen — Hotcha @ 10:44

Dank Dokuwiki schreibe ich überhaupt noch. Heute z.B. das da:
Dienstag 14. Oktober

10:35 Schon wahnsinnig, wie innert kürzester Zeit der Drang zum bloggen gestorben ist. Heute wieder mal gestaunt, welch abseitigen Themen sich die vom www.bildblog.de vernetzten Medien, Blogs etc. widmen. RTL zeigt eine falsche Karte, irgendjemand teilt uns mit, warum er keine News mehr konsumiert, die NZZ kritisiert Rankings als Schaumschlägerei (wahrscheinlich, gelesen habe ich es sicher nicht). Etwas über Oliver Pocher gähn und zum Schluss ein Video(!) von Glenn Greenwald. Kein Wunder habe ich Mühe, endlich meinen Bretagne-Bericht für www.veloverlad.ch zu schreiben. Ohne Humus nur Stuss!

1 Kommentar »

  1. Im aktuellen “Edito” (& klartext) – dem Branchenmagazin der Medienleute – schreibt Thomas Mauch, Verlagsleiter bei Blogwerk unter dem Titel “Es gibt keinen Gund, nicht zu bloggen (S. 29): Mit dem Aufkommen von Facebook und Twitter sahen sich Blogs existenziellen Fragen gegenüber: Brauchen wir sie noch? Blogs standen plötzlich für die alte Generation – Hippies, die eigenes Gemüse ziehen wollten.” Dann folgt ein ganzseitiges Plädoyer für den Blog – der Blog als Denkwerkzeug. Der Blog als Lernwerzeug, der Blog als Visitenkarte etc. Und zum Schluss, wichtig: “Es gilt das Lustprinzip. Seth Godin nennt sie (die Nebentätigkeiten-Blogs) “Katzenblogs” – nur der Autor oder die Autorin oder die eigene Katze lesen regelmässig mit. Und das reicht vielfach auch.” Nun, ganz würde mir das nicht reichen.

    Aber anyway. Bei Dir lese ich auch noch mit. Fast regelmässig. Wir sind also zu dritt.

    Kommentar by frau frogg — 22/10/2014 @ 21:25

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

(Spamcheck Enabled)

Powered by WordPress , using Bruder Bernhard's theme of the Nackthalshuhn