Veloverlad – ein interessante Blog, glaubzmer

24/01/2015

Nach Wien, Fahrrad Adabei

Filed under: Fahrradmitnahme — Schlagwörter: — Hotcha @ 15:26

Wo ich grad in Wien bin, habe ich mich noch schnell kundig gemacht, wie es denn gehen müsste, wollte ich mal das Velo mitnehmen. Unter diesem Link wird angerissen, wie das geht, was das kostet.

Screenshot von Camping Wien

Camping Wien oder Werbung für die Zahnkliniken in Ungarn, gleich über die Grenze?

Zusammenfassend: Sicher geht der Nachtzug Zürich – Wien – Zürich, dort sind scheinbar sechs Veloplätze vorhanden, es muss eine Tageskarte für momentan 12€ und eine Reservation von 3 bzw 3.50€ gelöst werden. Die Platzzahl ist also sehr beschränkt. Das Bahnbillet gibts schon ab 29€ ab Zürich, 19€ nur ab Bregenz. Reservationen über das OeBB-Reisezentrum.

Stellt sich bloss die Frage, was macht man mit dem Velo in Wien? Ich jedenfalls möchte hier nicht Velo fahren, die Öffentlichen sind einfach zu gut und mit der Wochenkarte von aktuell 16.20€ wirklich günstig.

Vielleicht das Hotel sparen und im Sommer zelten, irgendwo bei der Donau draussen? Nach meiner flüchtigen Recherche käme das doch pro Nacht auf 20€ für mich allein, das ist mir eindeutig zu viel. Da geh ich dann doch lieber in die Bretagne. Dort ist das Essen ja auch sehr sehr gut. Fisch und Lamm steht dort jeweils auf meiner Karte. Und das Fernfahrer- bzw. Arbeiterrestaurant in Plobannalec. Le Banna musst Du gucken!

Link zum Camping in Wien:

Hier habe ich kurz hinein geschaut, der erste Eindruck hat gereicht.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

(Spamcheck Enabled)

Powered by WordPress , using Bruder Bernhard's theme of the Nackthalshuhn